Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Am Lehrstuhl für Theoretische Informationstechnik (TI) sind unter der Leitung von Herrn Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Rudolf Mathar rund 30 Vollzeitangestellte tätig, darunter 24 Wissenschaftler. Die  Forschungsgebiete umfassen Informationstheorie, Entwurf, Optimierung und Steuerung von Mobilfunknetzen und Sensorsystemen, Interferenzmanagement für drahtlose Systeme sowie anwendungsbezogene statistische Methoden in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Methodisch liegt ein Schwerpunkt in der mathematischen Modellierung und Analyse von Informations- und Kommunikationssystemen. Die Expertise des Lehrstuhls TI besteht darin, einerseits die Realität genügend genau abzubilden und andererseits die Modellierung so zu gestalten, dass die Lösungen der Probleme entweder analytisch hergeleitet, mit effizienten Algorithmen zur Optimierung gewonnen oder mit wirkungsvollen Heuristiken angenähert werden können.

In der Anwendung erforscht TI u. a. Lösungen zu SON (self-organizing networks) sowie Planung von Mobilfunknetzen von 2G bis 5G. Hierbei werden mit Hilfe von Kanalmodellen und strahlenoptischer  Radiowellenausbreitung realitätsnahe Vorhersagen der Feldstärke erzielt.

Für BIC-IRAP erprobt, validiert und kalibriert der Lehrstuhl 3D-Ausbreitungsmodelle, um die Prädiktion und Planung des Vorhabens zu optimieren. Außerdem beteiligt sich die RWTH-TI an der Entwicklung der Small-Cell-Verbünde, indem sie u. a. dezentrale SON-Steuerungsverfahren erprobt.

 

 


atene KOM BISDN brown-iposs GIN-N

Hotzone RWTH Aachen Travelping

TU Chemnitz Universität Duisburg-EssenQualigon Logo 400x235 RGB